Schauspiel von Gianina Cărbunariu // Premiere: Feb 2006, Badische Landesbühne // Siemens Altes Wasserwerk Eingeladen zum Heidelberger Stückemarkt 2007

  • tempo_01
  • tempo_02
  • tempo_04
  • tempo_03

Fotos: Empl


Soundtrack
(Ausschnitte):


Presse:

„Zwischen Paolo Grecos genial abgemischtem Elektronik-Gewummer erfahren die drei Mittzwanziger schmerzlich, dass Lust und Luxus ebenso Blendwerk sind wie Militärparaden und kommunistische Solidaritätshymnen. (…) Dem Regisseur Wolf E. Rahlfs ist ein furioser Theaterabend auf adäquatem Terrain gelungen.“ – Theater der Zeit

„Anarchie im Techno-Club.“ – Die Deutsche Bühne

„Krasse Achterbahnfahrt zwischen Auflehnung und Verzweiflung.“ – Badische Neueste Nachrichten

Bericht von rtv:

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch Spanisch




„Wir haben nämlich noch eine Menge vor… in diesem Land.“
(Maria in „Stop the Tempo!“)

1989: der Eiserne Vorhang fällt. In einem Land am Schwarzen Meer findet der letzte Diktator sein blutiges Ende. Ein Volk sehnt sich nach Freiheit, während McDonalds und Hollywood das Feld übernehmen. Maria, Paula und DJ Rolando haben die Schnauze voll... und ziehen den Stecker.

„Wenn man die Scheiße in den Köpfen der Leute wie Sicherungen abschalten könnte, würde ich den ganzen Tag lang nichts anderes tun.“