Schauspiel von Darja Stocker // Premiere: Nov 2009, Badische Landesbühne Einladungen ans Maxim Gorki Theater (Berlin), zum Festival „Schöne Aussicht“ (JES/Stuttgart) und zum Nordic Baltic Festival in Tallinn (Estland)

  • web_079_Nachtblind
  • web_116_Nachtblind
  • web_170_Nachtblind
  • web_244_Nachtblind

Fotos: Empl

Soundtrack (Ausschnitte):

Presse:
„Neunzig Minuten, vierunddreißig Szenen. Kurze und kürzeste hoch konzentrierte Bilder, ein langsam sich zusammensetzendes Puzzle einer Familie, präzise und scharf, doch geöffnet in poetische Spiel-Räume von überraschender Tiefe.“ – Rhein-Neckar-Zeitung

„Die Inszenierung von Wolf E. Rahlfs ist teilweise so dramatisch gestaffelt, dass die Anspannung stellenweise kaum auszuhalten ist.“ – Stuttgarter Zeitung

„Großes Theater ohne großen Aufwand (…) Das Spiel balanciert trittsicher zwischen Realismus und Symbolik.“
– Badische Neueste Nachrichten

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch Spanisch




Nachtblind erzählt die Geschichte von Leyla, einer jungen Frau, die in einer haltlosen Welt Orientierung und Zuneigung sucht. Ihr Vater ist verschwunden, ihr Freund schlägt sie, der Bruder terrorisiert die Familie und die Mutter schaut weg. Dann trifft sie Moe ...

Auch diese Produktion von SPOOKY BUNCH weist die für Spooky Bunch charakteristische Synthese aus Spiel, Raum und Musik auf. Das preisgekrönte Stück der Schweizer Autorin Darja Stocker verdichten sie in schlaglichtartigen Tableaus zu einem psychologischen Kammerspiel über Gewalt in Beziehungen und die erlösende Kraft der Liebe.

Leyla, es regnet!