Schauspiel von Bernard-Marie Koltès // Premiere: Nov 2014, Badische Landesbühne

  • kampf_01
  • kampf_02
  • kampf_03
  • kampf_04
  • kampf_05

Fotos: Empl

Soundtrack (Ausschnitte):

Presse:

„Drama auf blutgetränkter Erde – Gelungene Inszenierung eines modernen Klassikers.“ – Südwest Presse Online

„Schaulaufen gescheiterter Existenzen – Ein 90 Minuten dauernder Angriff auf die Gemütslage des Zuschauers.“ – Fränkische Nachrichten

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch Spanisch




„Das Stück erzählt ganz einfach von einem Ort auf der Welt (...) Man trifft manchmal auf Orte, die, ich sage nicht Reproduktionen der gesamten Welt, aber eine Art von Metaphern sind, des Lebens oder eines Aspekts des Lebens ...“
(Bernard Marie-Koltès)

Das Schauspiel Kampf des Negers und der Hunde liefert für SPOOKY BUNCH die Vorlage für einen philosophischen Psychokrimi, der vor dem Hintergrund einer postkolonialen Erzählung die Ängste, Hoffnungen und Lebensträume seiner Protagonisten messerscharf seziert. Die Inszenierung reißt den Figuren jeden moralischen oder seelischen Rettungsanker aus der Hand und schleudert sie in der Finsternis des afrikanischen Buschs in das Herz eines Spiels, in dem jeder seines Nächsten Mörder sein könnte.

Dieses verdammte Land werde ich nie begreifen.